Finanzamt will Weihnachtsfrieden wahren

München - Bis einschließlich Neujahr will das Finanzamt von allen Maßnahmen absehen, die für den Steuerzahler belastend sein können. Es gibt jedoch ausnahmen.

Die bayerischen Finanzämter werden auch in diesem Jahr den Weihnachtsfrieden wahren. Die Mitarbeiter der Finanzverwaltung würden bis einschließlich Neujahr von allen Maßnahmen absehen, die für den Steuerzahler belastend sein können, teilte das Finanzministerium am Donnerstag in München mit. Vor allem wollen die Finanzämter in dieser Zeit keine Außenprüfungen ankündigen oder beginnen und keine Vollstreckungsmaßnahmen durchführen. Ausnahmen soll es nur geben, wenn die Finanzverwaltung - etwa wegen drohender Verjährung - handeln müsse, um Steuerausfälle zu vermeiden. Steuerbescheide werden jedoch wie im Vorjahr auch weiterhin versandt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare