+
Fingerhakeln ist in Bayern Traditionssport. Ein Schiedsrichter überwacht den Wettkampf

Fingerhakler stirbt nach Wettkampf

Bad Kötzting - Es sollte ein unbeschwerter Tag mit Steinheben und Fingerhakeln werden. Doch nach den Wettkämpfen war niemandem mehr zum Feiern zumute.

Ein erfolgreicher Wettkampftag für die Steinheber und Fingerhakler beim traditionellen Kötztinger Bürgerfest wurde am späten Sonntagnachmittag von einem tragischen Todesfall überschattet. Ein Fingerhakler aus Michelsneukirchen, der seit Jahren erfolgreich für den ausrichtenden Fingerhaklerverein Rimbach startet, erlitt etwa eine halbe Stunde nach Wettkampfende einen Zusammenbruch, berichtet die Mittelbayerische Zeitung. Er starb nach Feststellung der beigezogenen Ärzte eines natürlichen Todes.

Betroffenheit bei den Vereinskameraden

Betroffenheit löste der Zusammenbruch des Vereinskameraden bei den Rimbacher Fingerhaklern aus, die nach dem Abtransport des Mittvierzigers keine Informationen über den Zustand des Kameraden hatten. Sie verständigten dessen Ehefrau und wurden erst später über den Tod des Michelsneukirchners informiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Retter konnten das Mädchen Gott sei …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare