Firma stoppt Produkt

Aldi-Schinken: Rückruf wegen Salmonellen

Seevetal/Düsseldorf - Wegen Salmonellen hat der Schinkenverarbeiter Abraham aus Niedersachsen ein Produkt zurückgerufen. Großabnehmer des Produktes waren auch Discounter in Bayern.

Wie der Hersteller aus Seevetal am Dienstag mitteilte, handelt es sich um das Erzeugnis „Abraham herzhafter Katenschinken gewürfelt“ in einer Doppelpackung von zweimal 125 Gramm. Betroffen sind Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.08.12 und der Chargennummer 40K773 09:51. Verkauft wurde der Schinken über Aldi Süd in Bayern, Baden-Württemberg und im Großraum Landau. Die Verunreinigung sei bei Eigenkontrollen festgestellt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare