Kofi Annan ist gestorben

Kofi Annan ist gestorben
+

Bei Firmen-Event

Drachenboot auf dem Chiemsee gekentert

Schrecksekunde auf dem Chiemsee! Dort kenterte am Freitagnachmittag ein Drachenboot mit 17 Insassen.

Übersee - Ein Drachenboot mit 17 Insassen ist am Freitagnachmittag auf dem Chiemsee gekentert. Wie die Polizei gegenüber chiemgau24.de* bestätigte, wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die Insassen wurden von rasch herbeigeeilten Rettern von DLRG und Wasserwacht in Sicherheit gebracht. Zur Unfallursache ermittelt derzeit die Wasserschutzpolizei. Das Boot gehört einer Event-Agentur für Firmen. Eine Mitarbeiterin erklärte, derartige Unfälle seien ungewöhnlich und selten.

Mehr zu dem Unfall und weitere Bilder von vor Ort finden Sie bei chiemgau24.de*

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Meistgelesene Artikel

Drama an der Donau: Mann aus dem Landkreis Freising wird von Auto überrollt und ertrinkt
In Neustadt an der Donau hat sich eine Tragödie abgespielt. Ein Mann wollte einen Wagen, der in die Donau zu rollen drohte - aufhalten. Doch er wurde dabei eingeklemmt …
Drama an der Donau: Mann aus dem Landkreis Freising wird von Auto überrollt und ertrinkt
Drama an der Donau: Mann will rollenden Wagen aufhalten und ertrinkt vor den Augen seiner Partnerin
Er wollte nur versuchen, seinen Wagen zu retten, doch dabei hat ein Mann aus dem Landkreis Freising sein Leben verloren. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner …
Drama an der Donau: Mann will rollenden Wagen aufhalten und ertrinkt vor den Augen seiner Partnerin
„Das waren wir nicht“ - Badegäste haben dreiste Ausreden parat
Kippen, leere Glasflaschen und Plastik - die Wasserwacht hat Probleme mit den vielen Badegästen und zwar ausgerechnet mit deren Müll. Was sich an manchen Seen abspielt, …
„Das waren wir nicht“ - Badegäste haben dreiste Ausreden parat
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht

Kommentare