+
Fischertag Memmingen (Archivbild)

Umstrittenes Brauchtum

„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik

Bei ihrem traditionellen Fischertag haben sich am Samstagmorgen genau 1188 Memminger auf die Jagd nach Forellen gemacht.

Memmingen - Wie die Organisatoren anschließend mitteilten, wurde heuer Jürgen Ziegler der Fischerkönig. Der 36-Jährige zog einen 1780 Gramm schweren und damit den größten Fisch aus dem Stadtbach. Mehr als 10 000 Schaulustige verfolgten das Spektakel.

Tierschützer kritisieren die Brauchtumsveranstaltung seit langem als Tierquälerei. Trotz des Protestes mehrerer Organisationen gegen das Spektakel wird an der Veranstaltung unverändert festgehalten, die Staatsanwaltschaft hat auch bereits mehrfach Strafanzeigen eingestellt. Der Fischertag wird dennoch weiterhin von der Tierschutzorganisation Peta als „brutal und sinnlos“ angeprangert.

PETA-Protest gegen den Fischertag

Peta hat eine Online-Petition zum Stop der Veranstaltung an Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) gestartet. Bislang haben diese laut der Organisation mehr als 7000 Menschen unterzeichnet.

Lesen Sie auch auf Merkur.de: Böllerschüsse zu kriegerisch? Gemeinderat will Brauchtum verbieten

dpa/mag

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 
Seinen Namen kennen alle Fernfahrer: Anton „Toni“ Strohofer. Weit über Geiselwind hinaus wurde er mit seinem Autohof berühmt. 
Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 
Hier holt ein Mann seine 12.000 Euro bei der Polizei ab
So einen Besuch erlebt man nicht alle Tage bei der Polizei: Ein Mann fuhr extra aus den Niederlanden nach Oberbayern, um dort sein Geld in Empfang zu nehmen. 
Hier holt ein Mann seine 12.000 Euro bei der Polizei ab
Aus einem schlüpfrigen Motiv: Stadt-Angestellter plündert Geld aus Parkautomaten
Ein unglaublich dreistes Vorgehen erlaubte sich ein Bauhof-Mitarbeiter in der Oberpfalz über Jahre hinweg. Sein Motiv überraschte. 
Aus einem schlüpfrigen Motiv: Stadt-Angestellter plündert Geld aus Parkautomaten
Biker (22) rast mitten in Kapelle - er stirbt noch am Unfallort
In der Oberpfalz verstarb ein junger Motorradfahrer bei einem schweren Unfall am Dienstagabend. Sein Fahrzeug raste gegen eine kleine Kapelle am Straßenrand. 
Biker (22) rast mitten in Kapelle - er stirbt noch am Unfallort

Kommentare