Polizei ermittelt

Fischzuchtanlage manipuliert - Tausende Saiblinge tot

Marktleugast - Ein Unbekannter soll eine Fischzuchtanlage im Landkreis Kulmbach so manipuliert haben, dass 1,5 Tonnen Saiblinge verendet sind.

In der Nacht zu Dienstag hatte der Täter in Marktleugast den Zufluss zu einer Fischzucht umgeleitet, wie die Beamten mitteilten. Daraufhin floss kein Wasser mehr in das Becken mit den Fischen, die Saiblinge bekamen keinen Sauerstoff mehr und verendeten. Die Fische sollten laut Polizei verkauft werden. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise aus der Bevölkerung, um den Täter zu fassen. Ihn erwartet dann ein Verfahren wegen Sachbeschädigung, so die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Orkan fegt über den Freistaat: Unwetterwarnung für Teile Bayerns - Frau von Baum erschlagen 
Hier erfahren Sie, wie sich das Wetter in Bayern entwickelt. Im Ticker informieren wir über Warnungen, Aussichten und Prognosen.
Orkan fegt über den Freistaat: Unwetterwarnung für Teile Bayerns - Frau von Baum erschlagen 
Unwetter wütet in Franken - Frau von Baum erschlagen
Am Sonntag hat über großen Teilen Bayerns das Sturmtief „Fabienne“ gewütet. Besonders heftig traf es Franken. Dort kam eine Frau ums Leben.
Unwetter wütet in Franken - Frau von Baum erschlagen
Großbrand verursacht enormen Schaden in Ankerzentrum für Asylbewerber - Polizei ermittelt
Am Samstag gab es in einem sogenanntem Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg ein Feuer. Nun ermittelt die Polizei, wieso der Brand ausbrach.
Großbrand verursacht enormen Schaden in Ankerzentrum für Asylbewerber - Polizei ermittelt
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer
Zu einem schweren Unfall kam es am späten Samstagabend im Landkreis Hof. Ein Biker erfasste ein Wildschwein. 
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer

Kommentare