Staatsanwaltschaft ermittelt

Betrug: Gemeinsame Sache von Studio und Kunden?

Augsburg - Steckten sie unter einer Decke? Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen Kunden undBetreiber eines Fitnessstudios wegen Verdachts auf Betrug. So lautet der Vorwurf:

Die Augsburger Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf Betrug gegen Kunden und Betreiber eines Fitnessstudios. Das Studio im Landkreis Augsburg soll falsche Bescheinigungen ausgestellt haben, die Kunden bei Krankenkassen zurErstattung eingereicht haben sollen. Dabei gehe es zum Beispiel um Bescheinigungen für Kurse, die gar nicht besucht wurden. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht des „Bayerischen Rundfunks“, wollte aber wegen der laufenden Ermittlungen keine Details nennen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare