Flammen-Inferno auf der B12

Rattenkirchen - Komplett ausgebrannt ist ein Sattelschlepper samt Anhänger in der Nacht auf Montag. Die B12 musste gesperrt werden. Der Schaden beläuft sich auf 70.000 Euro.

Flammen-Inferno auf der B12

Gegen 0.50 Uhr war ein 37-jähriger Kraftfahrer aus der Tschechei mit einem Sattelschlepper samt Anhänger auf der B12 in Richtung München unterwegs. Ca. 200 Meter vor der Abzweigung nach Aschau nahm er eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum seiner MAN-Sattelzugmaschine wahr. Er hielt an und verließ das Fahrzeug. Er wurde nicht verletzt.

Die alarmierten Feuerwehren aus Reichertsheim, Haag, Oberornau, Aschau am Inn, Ramsau, Rattenkirchen, Au am Inn und Schwindegg löschten das bei ihrem Eintreffen bereits brennende Fahrzeuggespann, welches mit Alu-Blechen beladen war.

Die B 12 war für mehrere Stunden total gesperrt. Als Brandursache vermutet die Feuerwehr einen geplatzten Turbolader des Zugfahrzeuges. Neben dem Gespann wurde auch die Teerdecke beschädigt. Der Gesamtsachschaden liegt bei über 70.000 Euro.

Rubriklistenbild: © fib/AW

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare