Flammen-Inferno auf der B12

Rattenkirchen - Komplett ausgebrannt ist ein Sattelschlepper samt Anhänger in der Nacht auf Montag. Die B12 musste gesperrt werden. Der Schaden beläuft sich auf 70.000 Euro.

Flammen-Inferno auf der B12

Gegen 0.50 Uhr war ein 37-jähriger Kraftfahrer aus der Tschechei mit einem Sattelschlepper samt Anhänger auf der B12 in Richtung München unterwegs. Ca. 200 Meter vor der Abzweigung nach Aschau nahm er eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum seiner MAN-Sattelzugmaschine wahr. Er hielt an und verließ das Fahrzeug. Er wurde nicht verletzt.

Die alarmierten Feuerwehren aus Reichertsheim, Haag, Oberornau, Aschau am Inn, Ramsau, Rattenkirchen, Au am Inn und Schwindegg löschten das bei ihrem Eintreffen bereits brennende Fahrzeuggespann, welches mit Alu-Blechen beladen war.

Die B 12 war für mehrere Stunden total gesperrt. Als Brandursache vermutet die Feuerwehr einen geplatzten Turbolader des Zugfahrzeuges. Neben dem Gespann wurde auch die Teerdecke beschädigt. Der Gesamtsachschaden liegt bei über 70.000 Euro.

Rubriklistenbild: © fib/AW

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare