Mit Fleischmesser auf Nebenbuhler gestürmt

Egloffstein/Bayreuth - Mit einem großen Fleischermesser hat ein 28 Jahre alter Mann in Egloffstein (Landkreis Forchheim) die Wohnung seines Nebenbuhlers gestürmt.

Er klingelte an der Haustür des 39-Jährigen. Nach dem Öffnen der Tür zückte er das Messer und griff den Wohnungsinhaber an, berichtete die Polizei in Bayreuth am Dienstag über den Vorfall vom Montagabend.

Der 39-Jährige konnte den Angriff mit den Händen abwehren, erlitt dennoch Schnittverletzungen. Schließlich verpasste der 28-Jährige seinem Nebenbuhler noch einen Fußtritt und verschwand. Er wurde wenig später festgenommen. Ein Motiv nannte er bislang nicht. Gegen den Mann erging Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Trotz grassierender Wohnungsnot wird in der Region München zu wenig gebaut, kritisiert der Regionale Planungsverband. In einzelnen Landkreisen ist die Zahl der …
Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Pünktlich zum heutigen Herbstanfang zeigt sich in Bayern wieder die Sonne. Meteorologen sagen für die nächsten Tage wandertaugliches Wetter voraus. Wir stellen drei …
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen

Kommentare