Wildunfall der besonderen Art

Fliegender Hase knallt auf Windschutzscheibe

Güntersleben - Ein Wildunfall der besonderen Art: In Unterfranken knallte ein fliegender Hase auf die Windschutzscheibe eines Autos.

Ein fliegender Hase hat in Unterfranken einen Wildunfall der besonderen Art verursacht. Am späten Freitagabend sei das Tier bei Güntersleben (Landkreis Würzburg) auf die Windschutzscheibe eines Autos geknallt, teilte die Polizei am Montag mit.

Grund dafür waren allerdings weder die besonders beeindruckende Sprungkraft des Hasen noch Flügel oder eine andere wissenschaftliche Sensation. Stattdessen war das Tier zuvor Beute eines Bussards geworden und der Vogel ließ sein flauschiges Opfer ausgerechnet über dem Auto eines 46-Jährigen fallen.

Ob der Hase schon vorher tot war oder den Aufprall nicht überlebte, konnten die Beamten dem Polizeibericht zufolge allerdings nicht mehr klären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare