Hitlers Feriendomizil 

Ausgerechnet am Obersalzberg! 500-Kilo-Fliegerbombe gefunden 

  • schließen

Berchtesgaden - Fund aus dem Zweiten Weltkrieg: Bei Grabungsarbeiten wurde am Dienstag eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden und anschließend entschärft. 

Am späten Dienstagnachmittag konnte die Bombe entschärft werden. Die Maßnahme dauerte lediglich eine halbe Stunde, wie BGLand24.de* berichtet. Die Entschärfung des fast „fabrikneuen“ Sprengkörpers gestaltete sich problemlos. Die Bombe wurde tief im Erdreich gut konserviert. 

Am Obersalzberg, dem ehemaligen Feriendomizil des Reichskanzlers Adolf Hitler, befindet sich ein NS-Dokumentationszentrum. Kurz vor Kriegsende, am 25. April 1945, warfen Kampfflieger der Royal Air Force fast 1.300 Bomben über dem Obersalzberg ab. Sämtliche Gebäude des Führersperrgebiets wurden beschädigt. Danach wurden sie von abziehenden SS-Wachtruppen in Brand gesetzt. 

Das NS-Dokumentationszentrum am Obersalzberg

Fotos von der Entschärfung der Fliegerbombe finden Sie hier auf BGLand24.de.

*BGLand24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © pa

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Bewohner attackieren Polizei mit Pflastersteinen - Elf Verletzte
Am frühen Dienstagmorgen kam es im Ankerzentrum in Bamberg zu einem größeren Polizeieinsatz. Bewohner hatten Mitarbeiter und Polizisten angegriffen. Es gab elf Verletzte.
SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Bewohner attackieren Polizei mit Pflastersteinen - Elf Verletzte
Festnahme im Mordfall Peggy
Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Nun hat es eine Festnahme gegeben.
Festnahme im Mordfall Peggy
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Durch organisierte Kriminalität ist in Bayern 2017 ein Schaden von 308 Millionen Euro entstanden. Die meisten Fälle verzeichnet das Landeskriminalamt im Bereich der …
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion
Ein Paketfahrer hat in Kempten andere Autofahrer beleidigt. Zuvor war er aufgefordert worden, seinen Wagen zu bewegen.
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion

Kommentare