Fliegerbombe auf Flugplatz Giebelstadt entschärft

Giebelstadt - Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Dienstag auf dem Flugplatz von Giebelstadt (Kreis Würzburg) ohne Probleme entschärft worden. Der 45 Kilogramm schwere Blindgänger sei am Vormittag kurz nach seiner Entdeckung unschädlich gemacht worden, teilte die Polizei in Würzburg mit.

Die Bevölkerung sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen, die vorbeiführende Kreisstraße sei vorübergehend gesperrt worden. Der ehemals militärisch genutzte Flugplatz werde derzeit gezielt abgesucht, um eine zivile Nutzung zu ermöglichen, sagte ein Beamter. Schon in der Vergangenheit waren deshalb mehrfach Bomben gefunden worden.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare