Sprengkörper neben des Bahngleisen

Fliegerbombe in Mühldorf am Inn entschärft

Mühldorf am Inn - Eine etwa 45 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Dienstagabend in Mühldorf am Inn entschärft werden.

Das teilte die Polizei mit. Rund 1700 Anwohner konnten wieder in ihre Häuser zurückkehren, die sie vor der Entschärfung aus Sicherheitsgründen hatten verlassen müssen. Sie waren nach Angaben der Stadtverwaltung in der Turnhalle der Berufsschule oder bei Verwandten und Bekannten untergekommen. Auch die Straßensperren wurden am Abend wieder aufgehoben. Der Blindgänger war bei Planierungsarbeiten freigelegt worden. Er lag in der Nähe des Bahnhofs.

dpa

Weitere aktuelle Informationen zu dem Fund der Fliegerbombe in Mühldorf lesen Sie bei unserem Partnerportal rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare