+

Nahe Rosenheim

Chemikalien treten in Flintsbach aus - Feuerwehr entwarnt

Flintsbach - In Flintsbach am Inn ist am frühen Nachmittag ein großer Feuerwehreinsatz eingelaufen. Eine hochentzündliche Chemikalie ist ausgetreten. Kurzzeitig durften die Anwohner sogar auch ihre Häuser nicht verlassen.

Am Dienstagmittag soll in der Hochriesstraße Gefahrgut ausgetreten sein. Laut ersten Informationen von vor Ort ist ein 500-Liter-Fass mit einem unbekannten Stoff zu Boden gefallen. Derzeit untersucht die Feuerwehr, ob tatsächlich giftige Dämpfe ausgetreten sind, und wenn ja, wie gefährlich diese für die Anwohner sein könnten.

Entwarnung der Polizei

Um 15 Uhr hat die Feuerwehr in Flintsbach Entwarnung gegeben. Anwohner können nun wieder die Fenster öffnen und ihre Häuser verlassen. Es ist nicht bekannt, um welches Gefahrengut es sich handelt. Lediglich, dass es hoch entzündlich ist. Auch über verletzte Personen gibt es noch kein Angaben. 

Chemikalie tritt aus - Bilder vom Großeinsatz aus Flintsbach

Einen News-Ticker zu den Ereignissen haben die Kollegen von Rosenheim24.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare