1 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.
2 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.
3 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.
4 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.
5 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.
6 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.
7 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.
8 von 8
Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.

Staatsstraße gesperrt

Auto erfasst Fußgängerin - Unfall an Bushaltestelle endet tödlich

Tödlicher Unfall im Kreis Rosenheim: Ein Auto hat am späten Dienstagnachmittag ein Fußgängerin erfasst. Die Frau starb noch am Unfallort.

Am späten Nachmittag des Dienstags kam es im Kreuzungsbereich Rosenheimer Straße / Alpenstraße in Flintsbach am Inn im Kreis Rosenheim zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 63-jähriger Flintsbacher mit seinem Pkw von der Ortsmitte in Richtung Brannenburg. Auf Höhe der am Ortsausgang liegenden Bushaltestelle wollte eine 66-jährige Flintsbacherin die Fahrbahn queren und wurde vom 63-jährigen übersehen. Es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen der Fußgängerin und dem Pkw.

Ermittlungen dauern an

Durch den Zusammenstoß erlag die 63-jährige Flintsbacherin, trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen, noch vor Ort ihren Verletzungen. Der 63-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde, ergänzend zur polizeilichen Unfallaufnahme, ein Sachverständiger hinzugezogen, welcher noch vor Ort seine Arbeit aufnahm. Durch die Unfallaufnahme kam es auf der Staatsstraße 2089 zu einer Vollsperrung, welche zu Verkehrsbehinderungen führte. Durch die Freiwillige Feuerwehr Flintsbach a. Inn wurde bis zum Abschluss der Ermittlungen eine Umleitung eingerichtet.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Rückwärtsgang auf Autobahn: Drei demolierte Streifenwagen nach irrer Verfolgungsjagd
Eine wilde Verfolgungsjagd führte von Regensburg über die A3 und A93: Die Polizei hatte am Mittwochabend erhebliche Mühe, einen 34-Jährigen zu stoppen. 
Rückwärtsgang auf Autobahn: Drei demolierte Streifenwagen nach irrer Verfolgungsjagd
Frau stirbt, Helferin holt blutüberströmtes Kind aus Wrack - Polizist: „So was kann einen nicht kalt lassen“
Ein schwerer Unfall auf der A6 schockiert Bayern: Eine Frau kam dabei ums Leben, ein Kind im Grundschulalter wurde von einer Ersthelferin blutüberströmt aus dem Auto …
Frau stirbt, Helferin holt blutüberströmtes Kind aus Wrack - Polizist: „So was kann einen nicht kalt lassen“
Horror-Unfall in Schwandorf: Ein Toter
Schwandorf - Am Montagabend kam es im oberpfälzischen Schwandorf zu einem schlimmen Unfall. 
Horror-Unfall in Schwandorf: Ein Toter
Altdorf bei Landshut: Schlimmer Waldbrand hält Einsatzkräfte in Atem - die Bilder
Ein schwerer Waldbrand bei Altdorf im Landkreis Landshut hielt rund 300 Einsatzkräfte bis in die Morgenstunden in Atem - die Bilder.
Altdorf bei Landshut: Schlimmer Waldbrand hält Einsatzkräfte in Atem - die Bilder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion