Auf der Flucht: Betrüger rammt Polizeiauto

Eckental/Bayreuth - Auf der waghalsigen Flucht vor der Polizei hat ein Betrüger einen Polizeiwagen gerammt.

Der 27-Jährige aus Meißen hatte zunächst in seiner sächsischen Heimat einen Mietwagen unterschlagen. Wie die Polizei am Dienstag in Bayreuth mitteilte, tankte er dann an der Rastanlage Frankenwald nördlich von Hof/Saale das Auto und fuhr ohne zu bezahlen weiter. Etwa 80 Kilometer weiter südlich sichtete eine Streife das Fahrzeug und nahm die Verfolgung auf. Kurze Zeit später hatte die mittelfränkischen Polizei auf der Bundesstraße 2 in Eckental (Landkreis Erlangen-Höchstadt) eine Straßensperre errichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe

Kommentare