Auf der Flucht: Betrunkener setzt Auto  gegen Wand

Würzburg - Ein betrunkener Autofahrer ist nach einer Unfallflucht auf der Autobahn A3 bei Kist (Landkreis Würzburg) gegen eine Baustellenbegrenzung aus Beton gedonnert.

Der 42-Jährige hatte am Montagabend einen anderen Wagen auf der rechten Spur überholt, wie die Polizei in Würzburg am Dienstag mitteilte. Beim Wiedereinscheren touchierte er das überholte Auto, fuhr jedoch ungerührt weiter. Dessen Fahrer alarmierte per Handy die Polizei. Die Beamten warteten daraufhin in der Baustelle Randersacker auf den Flüchtigen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Urteil: Polizist vergriff sich an 76-Jähriger - Nun muss er ins Gefängnis
Vor Gericht bestritt er die Vorwürfe, doch das Landgericht Ansbach sah es als erwiesen an, dass ein Beamter im Dienst zweimal sexuell übergriffig wurde. In einem Fall …
Urteil: Polizist vergriff sich an 76-Jähriger - Nun muss er ins Gefängnis
Streit um Fahrverbote in Tirol: Landeschef kommt zu Gipfel - und stellt Scheuer Forderungen
Seit Wochen werden in Tirol Landstraßen gesperrt, mittlerweile auch im Salzburger Land. Tirols Landeschef Platter bleibt hart und stellt konkrete Forderungen. 
Streit um Fahrverbote in Tirol: Landeschef kommt zu Gipfel - und stellt Scheuer Forderungen
Passant findet verlassenes Neugeborenes auf Wiese - Mutter droht nun Haft
Eine Mutter aus dem Landkreis Dillingen hat ihr Neugeborenes alleine auf einer Wiese zurückgelassen. Der Frau droht nun Haft.
Passant findet verlassenes Neugeborenes auf Wiese - Mutter droht nun Haft
Fünfjähriger geht in Kneipp-Becken unter - Passanten müssen ihn reanimieren
Einen gefährlichen Ausflug in ein Kneipp-Becken hat ein Bub in Franken gewagt. Eine zufällig anwesende Krankenschwester und weitere Helfer konnten ihn retten.
Fünfjähriger geht in Kneipp-Becken unter - Passanten müssen ihn reanimieren

Kommentare