Kuriose Flucht: Kuh hält Polizei auf Trab

Kempten - Eine Kuh ist aus einem Schlachthof in Kempten geflohen und hat die Polizei zweieinhalb Stunden lang auf Trab gehalten. Wie ihr verrückter Ausflug verlief:

Das junge Tier ergriff am frühen Donnerstagmorgen die Flucht und wanderte zunächst durch ein Wohngebiet und mehrere Vorgärten, wie die Polizei mitteilte. Anschließend lief die Kuh im Berufsverkehr auf einer vielbefahrenen Straße stadteinwärts, bevor sie einen Elektrozaun übersprang und sich einer grasenden Kuhherde anschloss.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Ein Tierarzt konnte die ausgerissene Kuh dort mit einem Betäubungsgewehr ruhig stellen. Dem Tod im Schlachthof ist sie damit wohl entgangen. Nach Polizeiangaben hat sich ein Gnadenhof gemeldet, der das Tier aufnehmen möchte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare