Flucht vorm Zoll: Irre Geisterfahrt auf Felgen

Triefenstein/Würzburg - Geisterfahrt auf der A 3: Mit einem waghalsigen Fahrmanöver ist ein betrunkener Autofahrer in der Nacht zum Dienstag vor dem Zoll geflüchtet.

Um einer Kontrolle auf der Autobahn A3 bei Triefenstein (Landkreis Main-Spessart) zu entgehen, wendete der 21-Jährige kurzerhand über die Standspur und fuhr die A3 als Geisterfahrer zurück. Wie die Polizei am Dienstag in Würzburg mitteilte, raste er in einer Baustelle frontal auf ein Polizeiauto zu. Erst im letzten Moment wich der Azubi auf die Überholspur aus, fuhr am Streifenwagen vorbei und verschwand. Zwei seiner Autoreifen waren derart zerstört, dass der 21-Jährige nur auf den Felgen unterwegs war.

Die Polizei leitete eine Großfahndung ein und entdeckte den Autofahrer auf einem Parkplatz. Als die Beamten den Mann festnehmen wollten, riss er sich mit Gewalt los und lief davon - direkt vor ein Fahrzeug des Sondereinsatzkommandos Nordbayern, das zufällig vor Ort war. Die Zivilbeamten verfolgten ihn zu Fuß und überwältigten ihn.

Wie sich herausstellte, war der Flüchtige betrunken und hatte Drogen genommen. Der Zulassungsstempel des Wagens war manipuliert und ein falsches Kennzeichen angebracht. Das hintere Kennzeichen fehlte. Zudem hatte der Azubi keine Fahrerlaubnis. Aufgrund seines Gesundheitszustandes kam der 21-Jährige in ein psychiatrisches Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare