Bayreuth

Fluchtversuch eines Häftlings endet nach 30 Minuten

Bayreuth - Auf seinem Weg zum Arbeitsdienst ist ein Häftling des Bayreuther Gefängnisses geflohen. Doch seine Freiheit währte nur kurz: Nach einer halben Stunde war der 27-Jährige am Dienstag wieder gefasst, wie die Polizei mitteilte.

Sofort hatten zahlreiche Polizisten und Gefängnismitarbeiter nach dem entflohenen Straftäter gesucht, der wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten in Haft sitzt. 30 Minuten nach seiner Flucht wurde er im Bereich des Bayreuther Bahnhofs entdeckt und festgenommen. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe zu keiner Zeit bestanden, versicherte die Polizei. Die Kripo übernahm die Ermittlungen - auch gegen einen Häftling, der dem 27-Jährigen mutmaßlich bei seinem Ausbruchsversuch geholfen hat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Extreme Orkanböen in den Bergen, stürmisch am Alpenrand
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei

Kommentare