+
Flüchtlinge haben in Nürnberg gegen die Unterbringung in Zelten protestiert.

Bessere Versorgung gefordert

Flüchtlinge protestieren gegen Zelt-Unterkünfte

Nürnberg - Mehrere Dutzend Asylbewerber haben in Nürnberg gegen die Unterbringung in einem Festzelt protestiert.

Wie ein Polizeisprecher sagte, versammelten sich die Flüchtlinge am Dienstag an dem Sportplatz westlich der Innenstadt, auf dem das Zelt aufgestellt wurde. Die Asylbewerber forderten eine bessere medizinische Versorgung und Kleidung, wie eine Unterstützerin sagte.

Nach Angaben der Regierung von Mittelfranken sind in dem Zelt 180 Menschen untergebracht. Platz wäre hier für 300. In einem zweiten Zelt im Süden der Stadt sind weitere 100 Asylbewerber. Die Regierung musste die Zelte als Notmaßnahme aufstellen, weil die Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung in Zirndorf extrem überbelegt ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steigende Kosten: Ärger um Söders Museum
Es gibt Ärger um die Nürnberger Zweigstelle des Deutschen Museums in München. Die Opposition hat die massiv steigenden Kosten hinterfragt. Zudem steht der Vorwurf der …
Steigende Kosten: Ärger um Söders Museum
Obacht: In Bayern kracht’s!
In den nächsten Tagen ist das Wetter wild: Es blitzt, stürmt und regnet - die Sonne lässt sich aber auch immer wieder mal blicken. 
Obacht: In Bayern kracht’s!
Gekündigter Mieter geht mit Werkzeug auf Vermieter los
Nachdem ein Vermieter einem 36-Jährigen wegen Mietrückständen kündigt, flippt der Mann aus und geht auf den Vermieter los. 
Gekündigter Mieter geht mit Werkzeug auf Vermieter los
Insektensterben: „Die Arten verschwinden still und leise“
Axel Hausmann hat einen schönen Beruf: Er ist Schmetterlingsexperte und leitet die Sektion Lepidoptera bei der Zoologischen Staatssammlung, die elf Millionen Falter …
Insektensterben: „Die Arten verschwinden still und leise“

Kommentare