Flüchtlinge in Würzburg: Neues Protestcamp

Würzburg - Iranische Flüchtlinge demonstrieren in Würzburg wieder mit einem Protestcamp gegen die Asylpolitik. Sie bauten am Donnerstag Pavillons und Feldbetten in der Fußgängerzone der Residenzstadt auf.

Der Aktivist Reza Almassi Moghaddam kritisierte eine lange Dauer von Asylverfahren, fehlende Deutschkurse und das weitgehende Arbeitsverbot. „Wir bleiben, bis wir unsere Antwort bekommen“, sagte er.

Ein Protestcamp in Würzburg war vor zwei Jahren der Auftakt zu einer Reihe von Flüchtlingsprotesten in vielen deutschen Städten gewesen. Damals waren Asylbewerber schließlich in einen Hungerstreik getreten und hatten sich die Münder zugenäht - solche Aktionen seien diesmal aber nicht geplant, sagte Almassi Moghaddam.

Anfangs wollen sich neun Asylbewerber an dem Dauer-Protest beteiligen und weitere Mitstreiter suchen. Die Kundgebung ist zunächst bis Ende Juni genehmigt, die Stadt hat Auflagen gestellt und erlaubt beispielsweise maximal zwei Pavillons, drei Betten und zwei Tische.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur

Kommentare