Flug verweigert

Betrunkene Passagierin rastet aus

München - Zu betrunken für die Reise in die Karibik und tätliche Angriffe auf Polizisten. Eine 46-jährige Frau hat am Flughafen München für Furore gesorgt.

Aus Wut über einen verweigerten Flug hat am Montag eine betrunkene Passagierin am Flughafen München Polizisten beleidigt und attackiert.

Die 46-Jährige war von ihrem Flug in die Dominikanische Republik ausgeschlossen worden, weil sie sich die Wartezeit mit reichlich Alkohol verkürzt hatte. Die Fluggesellschaft befand daraufhin, die 46-Jährige sei zu betrunken, um ihre Reise antreten zu können. Das wollte die Frau nicht akzeptieren und wurde zunehmend aggressiv, wie die Bundespolizei mitteilt. Unter heftigen Pöbeleien schlug und kratzte sie selbst einen Polizisten und trat nach dessen Kollegin. Nur mit Handschellen und Fußfesseln konnte die Frau von weiteren Tätlichkeiten abgehalten werden.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: Schneefallgrenze sinkt immer weiter - hier drohen Schnee und Glätte
Wetter in Bayern: Die Schneefallgrenze sinkt immer weiter im Freistaat. Es drohen vielerorts Schneefälle und Temperaturen um den Gefrierpunkt. 
Wetter in Bayern: Schneefallgrenze sinkt immer weiter - hier drohen Schnee und Glätte
Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen, sich Stromschläge zu geben und macht Aufnahmen
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen, sich Stromschläge zu geben und macht Aufnahmen
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen
Auf der A7 bei Kitzingen in Richtung Kassel ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Grund war offenbar Glatteis. 29 Personen wurden teils schwer verletzt.
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen
„Rucksack-Mörder“ gestorben: Ivan Milat tötete drei junge Bayern - Frau verlor ihr einziges Kind
Ivan Milat ist tot. Der Serienmörder tötete unter anderem drei junge Bayern in Australien. Die Mutter eines seiner Opfer erinnert sich an die schlimme Zeit.
„Rucksack-Mörder“ gestorben: Ivan Milat tötete drei junge Bayern - Frau verlor ihr einziges Kind

Kommentare