Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Absturz und Notlandung

Zwei Unfälle mit Leichtflugzeugen

Gunzenhausen - Menschliches Versagen ist vermutlich der Grund für den Absturz eines Kleinflugzeugs im mittelfränkischen Gunzenhausen, bei dem ein Fluglehrer leicht verletzt wurde.

Der 22 Jahre alte Flugschüler habe bei einer Landeübung am Freitagnachmittag einen Lenkfehler gemacht, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Die Maschine vom Typ Piper war auf dem Flugplatz Reutberg von der Landebahn abgekommen. Teils fliegend, teils rutschend prallte sie in Bäume und Büsche eines nahen Waldstücks. Der 77 Jahre alte Fluglehrer erlitt Prellungen am Handgelenk, der Schüler blieb unverletzt. Am Flugzeug entstand Schaden von rund 40 000 Euro.

In Aindling (Landkreis Aichach-Friedberg) zwang am Samstag ein technisches Problem einen Piloten zur Notlandung auf einem Acker. Wie die Polizei mitteilte, tauchte das Bugrad des Kleinflugzeugs dabei in den Boden ein und das Flugzeug überschlug sich. Der Pilot blieb unverletzt. Die Höhe des entstandenen Totalschadens beträgt etwa 50.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion