Im Flugzeug nach Nürnberg

Betrunkener randaliert und geht auf Crew los

Nürnberg - Ein betrunkener 41-Jähriger hat während eines Fluges von Antalya nach Nürnberg andere Passagiere angepöbelt und ist auf die Crew losgegangen.

Ein betrunkener Passagier ist während eines Fluges von Antalya nach Nürnberg ausfallend und handgreiflich geworden. Wie die Polizei am Sonntag unter Berufung auf die Deutsche Flugsicherung mitteilte, belästigte der 41-Jährige andere Fluggäste und ging dann auf die Kabinen-Crew los. Der aus Nürnberg stammende Mann beschimpfte den Chef-Steward beim Landeanflug am Samstag und versuchte, ihm ins Gesicht zu schlagen - was ihm nicht gelang. Direkt nach der Landung auf dem Nürnberger Flughafen wurde der Randalierer im Flugzeug vorläufig festgenommen. Ihm droht nun eine Anzeige wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung und einer Straftat nach dem Luftsicherheitsgesetz. Etwas später konnte der Mann seine weitere Heimreise antreten.

Zu Zwischenfällen im Flieger kommt es immer wieder. Am Mittwoch haben sich zwei Passagiere während eines Fluges von Paris nach Miami wegen einer Rückenlehne derart in die Haare bekommen, dass die Maschine in Boston eine Zwischenlandung machen musste. American Airlines hatte am vergangenen Sonntag einen Passagier der Maschine verwiesen, weil dieser angeblich einen unzumutbaren Geruch verströmte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare