+
Das Wrack einer einmotorigen Propellermaschine, die aus ungeklärter Ursache abgestürzt ist

Propellermaschiene verunglückt

Flugzeugabsturz: Ursache geklärt

Speichersdorf - Nach dem Absturz einer Propellermaschine in Oberfranken mit zwei Toten schließt die Polizei einen technischen Defekt aus. Ursache dürfte menschliches Versagen gewesen sein.

Dies teilten die Beamten in Bayreuth am Montag mit. Die einmotorige Maschine war am Sonntag in Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) abgestürzt. Der 48 Jahre alte Pilot aus dem Raum Erlangen-Höchstadt und sein 53 Jahre alter Begleiter aus dem oberpfälzischen Grafenwöhr kamen dabei ums Leben. Sie wollten eigentlich nur eine Runde über den Flugplatz drehen. Doch schon kurz nach dem Start stürzte das Flugzeug ab. Ein Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hatte noch am Abend in Speichersdorf mit der Untersuchung des Wracks begonnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen

Kommentare