Forchheim: Drei Menschen verletzt

Auto schleudert in Fußgängergruppe

Forchheim - Beim Unfall zweier Autos in Oberfranken ist einer der Wagen in eine Gruppe von Fußgängern geschleudert und hat drei Menschen verletzt, darunter einen 61-Jährigen lebensgefährlich.

Einer der Fahrer sei am Donnerstag ebenfalls verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Der 20 Jahre alte Autofahrer war auf einer Kreuzung in Forchheim mit dem Fahrzeug eines 40-Jährigen zusammengestoßen, der nach links abbiegen wollte. Der 20-Jährige verlor die Kontrolle über den Wagen und schleuderte damit auf den Bürgersteig. Dort warteten zwei weitere Fußgänger im Alter von 17 und 19 Jahren an einer Ampel. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt kurz nach Rettung aus der Donau
Kurz nach ihrer Rettung aus der Donau bei Ingolstadt, ist eine Frau im Krankenhaus gestorben.
Frau stirbt kurz nach Rettung aus der Donau
Verweste Leiche in Wohnung entdeckt
Mieter haben wegen „Müllgeruch“ und Maden die Polizei in der Oberpfalz alarmiert. Was die Beamten dann in einer Wohnung fanden, war einfach gruselig.
Verweste Leiche in Wohnung entdeckt
Großflächige Unwetterwarnung: Hagel, Gewitter, Starkregen
Die Warnkarte des Deutschen Wetterdienstes verheißt nichts Gutes. Die durchgehend schraffierten Linien, die fast ganz Bayern abdecken, kündigen heftige Unwetter an.
Großflächige Unwetterwarnung: Hagel, Gewitter, Starkregen
Zweijähriges Kind bei 50 Grad Celsius alleine im Auto
Alleine in einem stark erhitzten Auto in Schwaben hat die Polizei ein zweijähriges Kind vorgefunden.
Zweijähriges Kind bei 50 Grad Celsius alleine im Auto

Kommentare