Forchheim: Drei Menschen verletzt

Auto schleudert in Fußgängergruppe

Forchheim - Beim Unfall zweier Autos in Oberfranken ist einer der Wagen in eine Gruppe von Fußgängern geschleudert und hat drei Menschen verletzt, darunter einen 61-Jährigen lebensgefährlich.

Einer der Fahrer sei am Donnerstag ebenfalls verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Der 20 Jahre alte Autofahrer war auf einer Kreuzung in Forchheim mit dem Fahrzeug eines 40-Jährigen zusammengestoßen, der nach links abbiegen wollte. Der 20-Jährige verlor die Kontrolle über den Wagen und schleuderte damit auf den Bürgersteig. Dort warteten zwei weitere Fußgänger im Alter von 17 und 19 Jahren an einer Ampel. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare