Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
1 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
2 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
3 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
4 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
5 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
6 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
7 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.
8 von 21
Am Freitagabend wütete ein Unwetter auch über dem Echelon-Gelände. Doch das Festival geht am Samstag weiter.

Fotos vom Abend

Unwetter trifft Echelon-Festival: zehn Verletzte

Wegen des Unwetters in der Nacht auf Samstag musste das Echelon in Bad Aibling unterbrochen werden. Doch das Festival geht am Samstag weiter, teilten die Veranstalter mit.

Bad Aibling - Wie das Chiemsee-Summer-Festival wurde auch das Echelon in Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) ein Opfer der Unwetternacht. Die Polizei meldete etwa zehn Verletzte, darunter keiner schwer. Gäste kamen in einer Fliegerhalle unter. Der Festivalbeginn sollte sich am Samstag „aufgrund dieser Umstände“ auf 13.30 Uhr verschieben. 

Mittlerweile gibt es aber via Facebook nähere Infos der Organisatoren zum heutigen Tag: „Wir haben über Nacht unser bestes gegeben Euch den heutigen Tag so angenehm wie möglich zu gestalten“, hieß es. Der Zeitplan könne heute eingehalten werden, alle Bühnen seien in Betrieb. 

Komplett abgesagt wurde nach dem Unwetter dagegen das Chiemsee-Summer-Festival.

Hier geht es zum Unwetter-Ticker

mm/dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Furchtbarer Unfall nahe Reit im Winkl: Ein Mann stürzte mit seinem Lkw in die Tiefe. Bilder zeigen das ganze Ausmaß des Unglücks.
Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Schwieriger Einsatz für die Bergwacht am Watzmann: Ein 47-jähriger Bergsteiger aus Nordrhein-Westfalen war rund 200 Höhenmeter unterhalb des Gipfels etwa 100 Meter tief …
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Die vier Bilder werden jedem Autoliebhaber weh tun: Ein Luxuswagen (Ford GT) ist am Bahnhof Ostermünchen im Landkreis Rosenheim spektakulär ausgebrannt.
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
Tragischer Unfall: Ein Motorradfahrer überlebte den Frontalcrash mit einem Opel nicht. Der Biker landete rund 50 Meter von der Unfallstelle entfernt neben der Fahrbahn. …
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.