+
Wie die Polizei mitteilt, scheute eines der Tiere einer vierspännigen Kutsche.

Pferd scheut - mehrere Verletzte

Rothenburg ob der Tauber - Ein Pferd war am unerfreulichen Ausgang eines Festumzugs in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) Schuld.

Wie die Polizei in Nürnberg mitteilte, scheute eines der Tiere einer vierspännigen Kutsche. Es trieb die vor sich gespannten Pferde mit. Nach 150 Metern fuhr das Gefährt auf die Zuschauer zu und über den Gehweg. Dabei wurden eine 65-Jährige mittelschwer, ein 5 Jahre alter Bub und eine 23-Jährige leicht verletzt. Vier Menschen erlitten einen Schock. Das Gespann blieb zwischen einem Blumenkübel und einem Haus stehen. Die Tiere, die Kutscherin und die Begleiter blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot

Kommentare