Frachter auf Donau havariert

Winzer - Auf der Donau in Niederbayern ist am Donnerstag ein Frachter havariert. Er hatte 810 Tonnen Futtermittel geladen, die jetzt umgeladen werden müssen.

Das mit rund 810 Tonnen Futtermittel beladene Güterschiff „Orca“ sei aus noch ungeklärter Ursache unterhalb der Mühlhamer Schleife bei Winzer (Landkreis Deggendorf) auf Grund gelaufen, sagte ein Sprecher der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Süd am Donnerstag in Würzburg. Die Fracht werde auf ein anderes Schiff umgeladen. Da die „Orca“ nicht in der Fahrrinne liegt, muss die Donau nicht gesperrt werden. Die Stelle gilt wegen der sich oftmals kurzfristig ändernden Höhe des Wasserspiegels als besonders schwierig und unfallträchtig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare