Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Fränkischer Weihnachtsbaum "ungeknickt" in Berlin angekommen

Kronach/Berlin - Am Ende war die ganze Aufregung um den fränkischen Weihnachtsbaum für Berlin doch umsonst: Mit zweitägiger Verspätung ist die stattliche Fichte am Donnerstag "ungeknickt" in der Bundeshauptstadt angekommen.

Wie die Veranstalter des Weihnachtsmarktes mitteilten, wurde der Baum aus dem Frankenwald am Mittag vor dem Roten Rathaus aufgestellt. Anfang der Woche hatte es zunächst irrtümlich geheißen, die Fichte sei beim Aufladen durchgebrochen. "Der Baum ist entgegen anderslautenden Berichten intakt", beruhigte jedoch der Kronacher Polizeichef Uwe Herrmann am Dienstag die Gemüter.

Grund für die Verspätung war ein Fahrverbot der Polizei. Sie stoppte den Abtransport der etwa 20 Meter hohen Fichte, weil der Forstbetrieb über eine Stunde lang die vielbefahrene Bundesstraße 85 blockierte. Daraufhin hieß es fälschlicherweise, der Baum sei beim Verladen gebrochen. Der Baumlieferant beantragte schließlich eine Sondernutzungserlaubnis für die Sperrung der B85, und im zweiten Versuch Richtung Berlin lief alles glatt.

Weihnachtsbäume aus dem Frankenwald hatten in der Hauptstadt wiederholt für Unmut und Spott gesorgt. Im Jahr 2000 hatten die Frankenwäldler versehentlich eine völlig zerzauste Rotfichte geliefert. Auch bei der versprochenen Wiedergutmachung im Jahr darauf kam es zu einer peinlichen Panne, als die 36 Meter hohe Fichte beim Aufrichten zerbrach.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Vor 50 Jahren traf sich die legendäre Gruppe 47 zum letzten Mal. Nun plant die oberfränkische Kleinstadt Waischenfeld ein Literaturfestival. 
Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Der Nachschub für Brauer ist gesichert - doch die Hopfenernte fällt geringer aus als im Vorjahr. Müssen sich Biertrinker Sorgen machen?
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Kommentare