Fränkischer Weihnachtsbaum "ungeknickt" in Berlin angekommen

Kronach/Berlin - Am Ende war die ganze Aufregung um den fränkischen Weihnachtsbaum für Berlin doch umsonst: Mit zweitägiger Verspätung ist die stattliche Fichte am Donnerstag "ungeknickt" in der Bundeshauptstadt angekommen.

Wie die Veranstalter des Weihnachtsmarktes mitteilten, wurde der Baum aus dem Frankenwald am Mittag vor dem Roten Rathaus aufgestellt. Anfang der Woche hatte es zunächst irrtümlich geheißen, die Fichte sei beim Aufladen durchgebrochen. "Der Baum ist entgegen anderslautenden Berichten intakt", beruhigte jedoch der Kronacher Polizeichef Uwe Herrmann am Dienstag die Gemüter.

Grund für die Verspätung war ein Fahrverbot der Polizei. Sie stoppte den Abtransport der etwa 20 Meter hohen Fichte, weil der Forstbetrieb über eine Stunde lang die vielbefahrene Bundesstraße 85 blockierte. Daraufhin hieß es fälschlicherweise, der Baum sei beim Verladen gebrochen. Der Baumlieferant beantragte schließlich eine Sondernutzungserlaubnis für die Sperrung der B85, und im zweiten Versuch Richtung Berlin lief alles glatt.

Weihnachtsbäume aus dem Frankenwald hatten in der Hauptstadt wiederholt für Unmut und Spott gesorgt. Im Jahr 2000 hatten die Frankenwäldler versehentlich eine völlig zerzauste Rotfichte geliefert. Auch bei der versprochenen Wiedergutmachung im Jahr darauf kam es zu einer peinlichen Panne, als die 36 Meter hohe Fichte beim Aufrichten zerbrach.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare