+
Franz Josef Strauß (l.) und sein Intimus Edmund Stoiber.

Scharfe Kritik

Strauß-Kinder: Stoiber soll "Abbitte leisten"

  • schließen

München - Die drei Kinder von Franz Josef Strauß haben den CSU-Ehrenvorsitzenden und einstigen Strauß-Intimus Edmund Stoiber scharf kritisiert. 

Stoiber „wollte sich als Saubermann in der Nachfolge von Franz Josef Strauß präsentieren“, sagte die heutige CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier in einem Gespräch der Kinder mit dem "Münchner Merkur". Stoiber habe sie politisch gefördert als Staatssekretärin und Kultusministerin. „Dann aber haben wir uns ein Stück weit entfremdet, vor allem aufgrund der Pfändung der Gruft meiner Eltern“, ferner „wegen der jahrelangen falschen Verdächtigungen meines, wie man heute weiß, unschuldigen Bruders Max durch Teile der bayerischen Justiz“.

Stoiber hält am morgigen Freitag den Festvortrag bei der Gedenkfeier der Hanns-Seidel-Stiftung zum 100. Geburtstag von Strauß in der Allerheiligen-Hofkirche in München. Hohlmeier sagte, Stoiber und sie hätten heute „wieder ein gutes Verhältnis“. „Aber das mit dem Vater – das ist ein Punkt, in dem Edmund Stoiber vielleicht Abbitte leisten müsste.“ 

Sohn beklagt: CSU distanzierte sich von Strauß

Hohlmeiers Bruder Max Strauß ergänzte, die CSU habe sich von Strauß nach dessen Tod „distanziert“. Speziell Stoiber habe „in all den Fragen keinen Finger gerührt, um es äußerst zurückhaltend auszudrücken“. Strauß-Sohn Franz Georg betonte: „Wir waren zum Abschuss freigegeben. Und die CSU hat kaum etwas gemacht.“

Das bewegte Leben von Franz Josef Strauß erzählen wir in einer umfassenden Multimedia-Reportage.

Das gesamte Gespräch erscheint in der Beilage von "Münchner Merkur" und "tz" zum 100. Geburtstag von Strauß am Samstag.

Münchner Merkur und tz haben zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß eine Sonderbeilage herausgegeben. Diese können Sie hier für 1,99 Euro als E-Book herunterladen.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare