+
Der Drechsler Franz Keilhofer soll Touristen für Bayern anlocken

"Mehr als nur Bierzelt und Schweinsbraten"

Rothaarig, tätowiert, Punk-Sänger: Er wirbt für Bayern

Berchtesgaden - Unverwechselbarkeit und Eigenwilligkeit - das sollen die neuen Werbegesichter für den Tourismus in Bayern ausdrücken. Der Drechsler Franz Keilhofer (28) ist eines von ihnen. Tätowiert, bärtig und rothaarig scheint der Sänger einer Hardcore-Punkband dafür wie geschaffen. Sieben Fragen - sieben Antworten.

Mit einer neuen Kampagne stellt "Bayern Tourismus" acht Persönlichkeiten in den Fokus, die mit ihren Geschichten und Gesichtern das bayerische Lebensgefühl repräsentieren sollen. Klingt nicht neu? Dann haben Sie den Drechsler Franz Keilhofer (28) noch nicht gesehen. Ein Urbayer, der sich im Einklang mit der Natur sieht und bio, regional und saisonal einkauft - aber auch als Fotomodell arbeitet. Am Telefon meldet er sich gleich mit "Franz".  

Ein tätowierter Punksänger wirbt für Bayern, ist das nicht ein Widerspruch?

Franz Keilhofer: Bayern ist mehr als nur Bierzelt, Lederhosen und Schweinsbraten. 

Also trägt Franz Keilhofer keine Lederhosen?

Keilhofer: Doch, selbstverständlich. Ich trage gern Lederhosen und dazu ein weißes Hemd und Hosenträger. Traditionen sind mir schon auch wichtig, dazu gehört die Tracht. Aber nicht so, wie sie auf der Wiesn zelebriert wird. Das ist Show, keine Tracht.

Du stehst in der Kampagne als ein Gesicht für Bayern, was macht dich aus?

Keilhofer: Ich lebe auf unserem Familienbauernhof, der nach den Regeln des biologischen Landbaus wirtschaftet. Wenn ich einkaufe, dann saisonal und regional. Ich bin Drechsler und das mit Leidenschaft. Ich lebe einfach sehr gerne hier.

Also keine Weltreisen?

Keilhofer: Ich bin zwar mehrmals im Jahr beruflich in der Welt unterwegs, aber ich bin verwurzelt mit der Gegend. Bei dem Ausblick, den wir hier auf den Watzmann haben, muss man nicht mehr wegfahren. Ich habe hier quasi jeden Tag Urlaub.

Klingt so, als seist du zufrieden mit dem, was du machst?

Keilhofer: Ja, unbedingt. Das liegt daran, dass ich nur Dinge mache, die ich machen möchte. So kam ich auch zur Drechselei. Man muss spüren, was man will, dann klappt das auch.

Trifft das auch auf das Modeln zu?

Keilhofer: Ganz bestimmt. Ich bin überzeugt, dass viele dabei keinen Erfolg haben, weil sie sich zu sehr bemühen. Bloß niemals anbiedern, das ist mein Tipp. Und so lebe ich auch.

Wo kann man deine gedrechselten Werke kaufen?

Keilhofer: In meinem Laden vor Ort, im Kaufhaus Beck in München oder online.

Interview: Andrew Weber

Der Drechsler und Punksänger Franz Keilhofer wirbt für Bayern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare