+
Lacramioara M. mit ihrem Sohn Markus. Ausgerechnet Franz Müller, der Vater des Kindes, steht nun unter dringendem Verdacht, die beiden ermordet zu haben.

Polizei jagt Franz Müller in Rosenheim

Rosenheim - Fieberhafte Jagd nach Franz Müller: Meldungen, dass ein Mann gefasst wurde, der auf die Beschreibung von Franz Müller passt, haben sich nicht bestätigt. Die Fahndung in Rosenheim läuft weiter auf Hochtouren.

Den ganzen Tag schon sucht die Polizei fieberhaft nach dem mutmaßlichen Doppelmörder Franz Müller. Die Fahndung konzentrierte sich nach einem Hinweis aus der Bevölkerung auf das Rosenheimer Stadtgebiet. Zwischenzeitlich wurde offenbar ein Mann aufgehalten, der wie Franz Müller aussieht. Ein Polizist dementiert gegenüber rosenheim24.de: "Wir haben ihn wieder nicht."

Lesen Sie dazu:

Doppelmord: Polizei sucht Wald bei Rosenheim ab

Die schwer bewaffnete Beamten hatten am Donnerstag zwei Abbruch-Häuser in Rosenheim kontrolliert: eines an der Münchener Straße und eines in der Nähe von Müllers Wohnort. Über dem Brückenberg kreiste ein Hubschrauber. Das bestätigte Polizei-Pressesprecher Franz Sommerauer rosenheim24. "Wir können den genauen Ort natürlich nicht preisgeben, aber wo der Hubschrauber kreist, ist die Suche intensiviert." Vor allem da man noch keine heiße Spur hat, wird jedem Hinweis sofort nachgegangen. Zwischenzeitlich wurden die Passanten auf dem Brückenberg aufgehalten. Franz Müller könnte bewaffnet sein.

Doppelmord in Rosenheim: Polizei sucht Täter

Die Polizei ist seit ca. 12 Uhr mit sieben Bussen im Einsatz und hat auch in einem kleinen Waldstück an der Hochgernstraße nach dem 48-Jährigen gesucht.

Wo steckt Franz Müller?

Bereits Mittwochmorgen schien es eine heiße Spur zu geben: Polizisten suchten den Bereich zwischen dem Rosenheimer Nordwesten und Großkarolinenfeld ab. Gegen Mittag allerdings drehte der Hubschrauber ab, die Suche brachte kein Ergebnis.

Nach Medienberichten soll die erste Frau von Franz Müller, Claudia M., unter Polizeischutz stehen. Es wird befürchtet, dass der mutmaßliche Doppelmörder auch ihr etwas antun könnte. Claudia M. wohnt ebenfalls in Rosenheim und hat drei Töchter. Franz Müller soll seine Ex-Frau mit einer Flasche niedergeschlagen haben und wanderte dafür wegen versuchten Totschlags in Gefängnis.

Heiße Spur schon Dienstagfrüh

Wie rosenheim24.de erfuhr, hatte die Polizei in der Nacht von Montag auf Dienstag bereits eine heiße Spur. Sie vermutete, dass der gesuchte Franz Müller bei einem Bekannten in einer Pension in der Innenstadt untergeschlüpft sein könnte. Um drei Uhr morgens, so sagen Bekannte der betroffenen Pensionswirtin, seien die Polizisten bei der Frau vor der Tür ihrer privaten Wohnung gestanden. Sie hätten sie aufgefordert, mit ihnen zur Pension zu fahren. Dort brachen die Beamten dann die Tür eines Zimmers auf. Gefunden hätten sie aber weder Franz Müller noch einen Hinweis, wo er stecken könnte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare