Frau (27) an Bahnübergang von Zug überrollt

Illertissen - Eine 27-Jährige ist an einem Bahnübergang in Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Zusammen mit ihrem 26-jährigen Freund hatte sie sich von einem Taxi nach Hause fahren lassen. Weil das Taxi aber am Bahnübergang warten musste, bezahlte das Paar und wollten den Rest des Heimweges zu Fuß gehen. Als sich der Freund noch mit einem Bekannten unterhielt, betrat die junge Frau den mit Halbschranken gesicherten Bahnübergang. Dort wurde sie von einem Zug erfasst und erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare