Ermittlungen dauern an

Frau (38) vor den Augen ihrer Kinder erstochen - Motiv unklar

Prien - Eine schreckliche Tat ereignete sich in Prien am Chiemsee: Vor den Augen ihrer Kinder wurde eine 38-jährige Frau erstochen. Die Polizei hat einen Verdächtigen im Visier.

Im Fall der tödlichen Messerstiche auf eine zweifache Mutter in Prien am Chiemsee rätselt die Polizei weiter über das Motiv des mutmaßlichen Täters. „Wir haben noch keine näheren Erkenntnisse“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Rosenheim. Informationen der „Bild“-Zeitung, wonach die 38-Jährige zum Christentum konvertiert war, werde die Kripo bei der Suche nach dem Tatmotiv selbstverständlich nachgehen, ergänzte der Sprecher.

Die Frau war am Samstagabend vor den Augen ihrer Kinder vor einem Supermarkt in der oberbayerischen Gemeinde niedergestochen worden. Sie starb wenig später im Krankenhaus. Ein 29-Jähriger gilt als dringend tatverdächtig. Er wurde in eine Nervenklinik eingewiesen. Die beiden fünf und elf Jahre alten Kinder, die mit ansehen mussten, wie ihre Mutter umgebracht wurde, sind in der Obhut von Behörden.

Genauere Informationen zu dem Fall gibt es bei „rosenheim24.de“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare