Nordkorea erneut von Erdbeben erschüttert

Nordkorea erneut von Erdbeben erschüttert

Polizei verhaftet Verdächtigen

Frau (40) wird vor ihrem Haus umgebracht

Thyrnau  - Unmittelbar nach Verlassen ihres Hauses hat ein Mann in Niederbayern eine 40-Jährige getötet. Er wurde zeitig festgenommen.

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen am Samstagmorgen laut Mitteilung etwa eineinhalb Stunden später im Zuge einer Großfahndung festnehmen. Am Sonntag soll ein Ermittlungsrichter entscheiden, ob der Mann in Untersuchungshaft kommt. Hintergründe zu der Tat blieben zunächst unklar.

Der Mann habe die 40-Jährige in Thyrnau (Landkreis Passau) attackiert, sie sei noch in den Armen der Rettungskräfte gestorben. „Aufgrund der laufenden Ermittlungen und aus Pietät gegenüber den Angehörigen der Getöteten wird es vorläufig keine näheren Auskünfte zum Tötungsdelikt geben“, teilten die Beamten mit. Die Passauer Staatsanwaltschaft habe sich weitere Veröffentlichungen vorbehalten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare