Nürnberg

Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser

Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Nürnberg - Im Streit hat eine 34-jährige Frau in Nürnberg ihren Ex-Freund mit einem Messer angegriffen und ihn schwer am Hals verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte. Polizisten nahmen die Frau am frühen Sonntagmorgen am Tatort fest. 

Gegen sie wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags eingeleitet. Laut einem Sprecher soll am Montag ein Haftrichter entscheiden, ob die 34-Jährige in Untersuchungshaft muss.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Der Aushang an einem Bayreuther Restaurant sorgte für Aufsehen. Dem Lokal wurde Diskriminierung vorgeworfen. Die Chefin wehrt sich - doch der Vorfall hat bereits …
Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem
Michael Vitzthum ist Münchner und leidenschaftlicher Skitourengeher. Jene Sportler-Gruppe, der man gerne Mitverantwortung am Wochenendstau gibt. Doch er verzichtet aufs …
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Kommunalwahl in Bayern: Partei tritt mit totem Kandidaten auf ihrer Liste an
Die Kommunalwahl in Bayern rückt näher. Im fränkischen Gemünden ist es jetzt zu einem kuriosen Fall gekommen. Ein verstorbener Mann ist auf einem Stimmzettel aufgelistet.
Kommunalwahl in Bayern: Partei tritt mit totem Kandidaten auf ihrer Liste an

Kommentare