Auf der Autobahn A3

Frau bei Auffahrunfall schwer verletzt

Deggendorf - Eine Autofahrerin hat bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A3 schwere Verletzungen erlitten. Ein 61-jähriger Mann war am Freitagnachmittag auf das langsamer fahrende Auto der Frau aufgefahren.

Beide Wagen kamen ins Schleudern und das Auto der 49-Jährigen geriet in Brand, wie die Polizei in Deggendorf am Freitag mitteilte. Ersthelfer konnten die Frau befreien. Sie wurde mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus geflogen. Der 61-Jährige erlitt nur leichte Verletzungen, obwohl sich sein Auto überschlug. Die A3 war etwa anderthalb Stunden lang in beide Richtungen gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare