„Amateure“: Rummenigge wütet gegen DFB-Spitze und bringt Ex-FCB-Star ins Gespräch

„Amateure“: Rummenigge wütet gegen DFB-Spitze und bringt Ex-FCB-Star ins Gespräch

Frau von Auto erfasst und getötet

Landshut - Eine 45 Jahre alte Fußgängerin ist in Landshut von einem Auto erfasst und so schwer verletzt worden, dass sie noch an der Unfallstelle starb.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war die 45-Jährige am Vorabend auf der Bundesstraße 299 unterwegs, als sie vom Auto eines 52-Jährigen erfasst wurde. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Die genaue Ursache des Unfalls soll mit einem Gutachten geklärt werden. Der Autofahrer war nicht alkoholisiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt allein am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt allein am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - und kann zunächst nicht geborgen werden
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - und kann zunächst nicht geborgen werden
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion