Frau bei Baumfällarbeiten erschlagen - Mann festgenommen

Uffenheim/Nürnberg - Nach dem Tod einer Frau bei Baumfällarbeiten in einem Waldstück bei Uffenheim im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad ist ein Mann festgenommen worden.

Die Ermittlungen der Kripo Ansbach und der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hätten Anhaltspunkte ergeben, dass ein Fremdverschulden vorliege, teilte die Polizei in Nürnberg am Mittwochabend mit.

Nach der ersten Mitteilung der Polizei vom vergangenen Freitag war die 50 Jahre alte Frau von einem Ast erschlagen worden. Ein 24 Jahre alter Mann hatte demnach eine Eiche gefällt, die Frau half beim Ausasten und Beladen eines Anhängers. Sie sei dabei von einem stärkeren Ast erschlagen worden, hatte es geheißen.

Wegen von Ungereimtheiten beim Auffinden der Leiche sei eine Obduktion angeordnet worden, die den Anfangsverdacht untermauert habe, hieß es nun. Es habe umfangreiche Ermittlungen und großflächige Durchsuchungsmaßnahmen gegeben. Mit Rücksicht auf die laufenden Ermittlungen seien jedoch derzeit keine weiteren Auskünfte möglich. Offen ließen die Beamten zunächst, ob sie von einem Gewaltverbrechen oder von einer Fahrlässigkeit ausgehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glätte-Gefahr: Schneeregen und Frost zum Wochenausklang 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
Glätte-Gefahr: Schneeregen und Frost zum Wochenausklang 
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Wegen sexuellen Missbrauchs eines Schutzbefohlenen hat das Bistum Würzburg einen Priester im Ruhestand angezeigt.
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Zehn Jahre Qualmfreie Kneipen: Der Rauch ist verflogen
Vor zehn Jahren wurde in Bayern das Rauchverbot beschlossen. Nach anfänglich erbittertem Widerstand haben sich Wirte und Gäste mittlerweile auch ohne Aschenbecher …
Zehn Jahre Qualmfreie Kneipen: Der Rauch ist verflogen
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bei der Kontrolle eines Autofahrers in Passau haben Polizisten am frühen Mittwochmorgen zwei Kängurus im Fahrzeug gefunden.
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare