Endstation Hauswand

Frau baut Unfall mit mehr als drei Promille 

Rödental - Eine stark betrunkene Frau hat sich in Oberfranken noch ans Steuer gewagt. Die Fahrt endete an einer Hauswand.

Schwer betrunken ist eine 51-jährige Autofahrerin in der Nacht zum Samstag im oberfränkischen Rödental (Landkreis Coburg) gegen eine Hauswand gekracht. Laut Polizei überstand die Frau den Unfall unverletzt. Weil sie mit 3,72 Promille unterwegs war, erwartet sie nun eine Anzeige.

Wohin sie eigentlich fahren wollte, habe die Betrunkene den Beamten nicht sagen können, hieß es weiter. Im Dezember war im ebenfalls oberfränkischen Hof ein Fahranfängerebenfalls gegen eine Hauswand gefahren. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biotonnen sind “a Glump“: Provinzposse um amtliche Mülleimer-Bastelkurse 
Im Landkreis Augsburg beschweren sich etliche Bürger über Risse in ihren Mülltonnen. Der Landkreis wollte daher nun Bastelkurse anbieten. Nicht mit uns, sagen die Bürger.
Biotonnen sind “a Glump“: Provinzposse um amtliche Mülleimer-Bastelkurse 
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Uli W. hat eingeräumt, seine Mutter Ute (53) umgebracht zu haben. Ein Richter hat am Freitag Haftbefehl erlassen, der 20-Jährige sitzt jetzt in U-Haft.
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching

Kommentare