Notarzt konnte nicht mehr helfen

Fränkische Alb: Bergsteigerin abgestürzt

Happurg - Bei einem Bergunglück in der Fränkischen Alb ist eine 41 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Ein Kletterer hatte beobachtet, wie sie abstürzte.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Sportkletterer am Dienstag beobachtet, wie die Frau im Gebiet „Hohler Fels“ oberhalb des Happurger Stausees im Landkreis Nürnberger Land abstürzte.

Er alarmierte sofort die Rettungskräfte. Ein von der Bergwacht abgeseilter Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Wegen der hereinbrechenden Dunkelheit mussten die Retter die Bergung der Toten auf Mittwoch verschieben. Die Kripo geht von einem tragischen Unglücksfall aus. Die Tote stammt aus Bad Salzuflen (Nordrhein-Westfalen).

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden

Kommentare