Notarzt konnte nicht mehr helfen

Fränkische Alb: Bergsteigerin abgestürzt

Happurg - Bei einem Bergunglück in der Fränkischen Alb ist eine 41 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Ein Kletterer hatte beobachtet, wie sie abstürzte.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Sportkletterer am Dienstag beobachtet, wie die Frau im Gebiet „Hohler Fels“ oberhalb des Happurger Stausees im Landkreis Nürnberger Land abstürzte.

Er alarmierte sofort die Rettungskräfte. Ein von der Bergwacht abgeseilter Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Wegen der hereinbrechenden Dunkelheit mussten die Retter die Bergung der Toten auf Mittwoch verschieben. Die Kripo geht von einem tragischen Unglücksfall aus. Die Tote stammt aus Bad Salzuflen (Nordrhein-Westfalen).

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos

Kommentare