Immer wieder das gleiche Gerät im Visier

Frau demoliert knapp 300 Mal Fahrkartenautomaten

Nürnberg - Fast 300 Mal hat eine Frau in Nürnberg Wasser in einen Fahrkartenautomaten gespritzt und ihn damit außer Betrieb gesetzt.

„Der war jedes Mal nicht mehr funktionsfähig, häufiger musste er auch ausgetauscht werden“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. „Das war immer der gleiche Automat an der gleichen Station.“

Die Serie begann im November 2014 und zog sich über Monate hinweg. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Nach intensiven Ermittlungen sei bereits im Juli eine 56-Jährige als mutmaßliche Täterin festgenommen worden, teilte die Polizei nun mit. Bislang schweige die Frau zu den Vorwürfen.

„Ein greifbares Motiv haben wir momentan nicht“, erläuterte der Sprecher. Daher dauerten die Ermittlungen an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
In Bergrheinfeld ist eine Pferdekutsche umgekippt - die beiden Insassen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die 77-jährige Seniorin ist nun ihren Verletzungen …
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
Die AfD – ein Fall für die Schule
Niederbayern ist mit 16,7 Prozent Zweitstimmen plötzlich Hochburg der AfD. In keinem anderen Regierungsbezirk war die Partei so stark. Der Vorsitzende des Deutschen …
Die AfD – ein Fall für die Schule
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt

Kommentare