Immer wieder das gleiche Gerät im Visier

Frau demoliert knapp 300 Mal Fahrkartenautomaten

Nürnberg - Fast 300 Mal hat eine Frau in Nürnberg Wasser in einen Fahrkartenautomaten gespritzt und ihn damit außer Betrieb gesetzt.

„Der war jedes Mal nicht mehr funktionsfähig, häufiger musste er auch ausgetauscht werden“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. „Das war immer der gleiche Automat an der gleichen Station.“

Die Serie begann im November 2014 und zog sich über Monate hinweg. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Nach intensiven Ermittlungen sei bereits im Juli eine 56-Jährige als mutmaßliche Täterin festgenommen worden, teilte die Polizei nun mit. Bislang schweige die Frau zu den Vorwürfen.

„Ein greifbares Motiv haben wir momentan nicht“, erläuterte der Sprecher. Daher dauerten die Ermittlungen an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schmerzensgeld
München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schadenersatz. Die Klage wurde abgewiesen.
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schmerzensgeld
Zwei Menschen sterben nach Frontalzusammenstoß
Saldenburg - Am Mittwochmorgen sind in Niederbayern zwei Fahrzeuge zusammengekracht. Beide Fahrer wurden getötet.
Zwei Menschen sterben nach Frontalzusammenstoß
Jogger rettet Frau vor Wildschweinen
Rehau - In Oberfranken war eine Frau auf der Flucht vor einer Rotte Wildschweinen. Ein Jogger hat sie gerettet. 
Jogger rettet Frau vor Wildschweinen
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet
Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Kommentare