Immer wieder das gleiche Gerät im Visier

Frau demoliert knapp 300 Mal Fahrkartenautomaten

Nürnberg - Fast 300 Mal hat eine Frau in Nürnberg Wasser in einen Fahrkartenautomaten gespritzt und ihn damit außer Betrieb gesetzt.

„Der war jedes Mal nicht mehr funktionsfähig, häufiger musste er auch ausgetauscht werden“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. „Das war immer der gleiche Automat an der gleichen Station.“

Die Serie begann im November 2014 und zog sich über Monate hinweg. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Nach intensiven Ermittlungen sei bereits im Juli eine 56-Jährige als mutmaßliche Täterin festgenommen worden, teilte die Polizei nun mit. Bislang schweige die Frau zu den Vorwürfen.

„Ein greifbares Motiv haben wir momentan nicht“, erläuterte der Sprecher. Daher dauerten die Ermittlungen an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare