Blöd gelaufen

Frau erstattet Anzeige - und bekommt gleich selbst eine

Stadtsteinach - Eine 35-Jährige wollte in der Nacht zum Montag auf der Polizeiwache eine Anzeige aufgeben. Das hätte sie wohl lieber erst am nächsten Tag gemacht.

Eine 35 Jahre alte Frau hat bei der Polizei in Stadtsteinach (Kreis Kulmbach) eine Anzeige aufgegeben und gleich selbst eine von den Beamten erhalten. Die 35-Jährige war nämlich berauscht mit ihrem Wagen zum Revier gefahren, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte. Polizisten kam das Verhalten der Frau bei der Aufnahme ihrer Anzeige am Samstag eigenartig vor. Sie veranlassten deshalb einen Drogen-Schnelltest, der unter anderem auf Amphetamine anschlug. Der Frau drohen nun ein Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. Weshalb sie ursprünglich selbst Anzeige hatte erstatten wollen, blieb unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Wer der Polizei schon immer mal an die Wäsche wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Bei einem Kooperationsprojekt fertigen Menschen mit Behinderung aus den …
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Viele Hausbesitzer werden ihnen die Daumen drücken: Zwei Verbände haben Klage gegen die ungeliebten Straßenausbau-Beiträge eingereicht. Fünfstellige Beträge seien …
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Anstatt Fingerabdrücken hinterlässt ein Einbrecher in Coburg etwas eher Ungewöhnliches. Die Polizei ermittelt in einem kuriosen Fall.
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern
Der Storch gilt als Zugvogel, der den Winter in Afrika verbringt. Doch immer mehr Tiere verbringen diese Zeit mittlerweile in Bayern - trotz der Kälte. Dafür gibt es …
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern

Kommentare