Frau getötet - Ehemann in Ägypten festgenommen

Jengen - Mehrere Monate nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Jengen im Landkreis Ostallgäu ist der tatverdächtige Ehemann in Ägypten festgenommen worden. Der 35-Jährige, seine Gattin  und deren Tochter waren zunächst am 8. September verschwunden.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes bestätigte am Montag entsprechende Medienberichte. Der 35-jährige Ägypter war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden. Die Eheleute und die gemeinsame fünfjährige Tochter waren am 8. September verschwunden. Mehrere Wochen später war die Leiche der 36-jährigen Frau auf dem gemeinsamen Grundstück im Allgäu gefunden worden.

Der Ägypter hatte in mehreren Telefonaten mit Verwandten der Frau von einem gemeinsamen Urlaub in seiner Heimat gesprochen und sich unter diesem Vorwand Geld beschafft. Als der Mann in einem Telefonat behauptete, seine Frau sei entführt worden, suchte die Polizei das Grundstück des Paares ab und fand die Leiche.

Zur Festnahme des Tatverdächtigen und dem Verbleib der Tochter wollte das Auswärtige Amt keine weiteren Angaben machen. “Wir stehen in engem Kontakt mit den Behörden in Ägypten und prüfen, wie es in diesem Fall nun weitergeht“, sagte ein Sprecher der Behörde in Berlin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
Nach den Unwettern vom Freitagabend ist klar: Neben großen Schäden in den niederbayerischen Wäldern hat es auch die Bauern hart getroffen: Sturm und Hagel haben große …
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
20 Männer haben sich am Sonntagabend am Nürnberger Hauptbahnhof eine Massenschlägerei geliefert - unter den Anfeuerungsrufen zahlreicher Fußballfans. Die Polizei …
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet
Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des …
Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet

Kommentare