+
Ein kapitaler Maibaum (Symbolfoto)

Frau kauft aus Versehen einen Maibaum

Erpetshof - Ein eigener Maibaum ist nicht gerade das, was die meisten Bayern sich wünschen. Zu groß sind die Dinger einfach. Eine Frau hat nun trotzdem einen gekauft - und zwar aus Versehen.

Theresa L. aus Erpetshof in der Oberpfalz ist jetzt Besitzerin eines Maibaums. Dabei wollte sie diesen gar nicht.

Doch wie lokale Medien berichten, wurde ihr ihre Hand zum Verhängnis. Weil die Dame ihrer Freundin bei einer Benefiz-Versteigerung beim Dorffest in Ödpielmannsberg zuwinkte, gehört der alte Maibaum jetzt ihr. Das Winken wurde als Kauf interpretiert.

Die Frau bekam den Zuschlag und so den Maibaum, den sie gar nicht wollte. Kostenpunkt: 34 Euro. Was sie jetzt mit dem guten Stück macht, ist unklar. Hoffentlich hat sie einen großen Garten ...

Die goldenen Regeln beim Maibaum-Stehlen

Die goldenen Regeln beim Maibaum-Stehlen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare