Wegen weiterer Vorwürfe

Erst vor Gericht, dann sofort in den Knast

Würzburg - Eine Frau aus Ochsenfurt ist nach einer Verhandlung vor dem Landgericht Würzburg festgenommen worden - jedoch nicht für das Vergehen, für das sie angeklagt war.

Polizisten nahmen die 47-Jährige noch im Gerichtsgebäude in Gewahrsam, weil sie gemeinsam mit ihrem Sohn und einem weiteren Mann mit Haschisch gehandelt haben soll, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der 27 Jahre alte Sohn sitzt bereits seit Anfang April in Untersuchungshaft. Bei einer damaligen Durchsuchung wurde auch seine Mutter festgenommen, dann aber wieder frei gelassen. Jetzt hätten sich die Beweise gegen sie erhärtet, erklärte ein Polizeisprecher. „Mit dem Gerichtsverfahren hat die Festnahme jedoch nichts zu tun“, betonte er. Warum die Frau am Dienstag vor Gericht stand, wollte die Polizei nicht bekanntgeben. Ebenso blieb unklar, warum die Beamten die 47-Jährige ausgerechnet im Gericht festnahmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare