Frau mit Messer schwer verletzt - Festnahme

Regensburg - Ein 37-jähriger Mann soll in Regensburg eine Nachbarin mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Das Motiv war zunächst unklar.

Die 45-jährige Frau war am Montag stark blutend im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gefunden worden. Sie hatte zahlreiche Stich- und Schnittverletzungen am Oberkörper. Sie war ansprechbar, konnte jedoch zu Tat oder Täter zunächst nicht befragt werden. In der Nacht wurde sie notoperiert. Ihr derzeitiger Gesundheitszustand sei stabil.

Nach Befragungen von Anwohnern und Angehörigen der Frau ergab sich schnell ein Verdacht gegen den 37-Jährigen, der im gleichen Haus wohnt. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten ein blutverschmiertes Messer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare