Eifersuchtsdrama eskaliert

Frau setzt Auto und Wohnung vom Ex in Brand

Aschaffenburg - Eifersuchtsdrama in Unterfranken und Südhessen eskaliert. Eine Frau hat die Wohnung und das Auto ihres Ex-Freundes in Brand gesetzt. 

Eine 53 Jahre alte Frau hat am Mittwoch nach einem Streit mit ihrem Ex-Freund zunächst in dessen Wohnung in Aschaffenburg Feuer gelegt und anschließend das Auto seiner neuen Partnerin in Mühlheim am Main (Landkreis Offenbach) angezündet. Die Flammen griffen auf ein zweites Auto über und beschädigten eine Hausfassade. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 30 000 Euro, wie das Polizeipräsidium in Würzburg am Donnerstag mitteilte.

Das Feuer in der Wohnung konnte der Mann selber löschen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm die 53-Jährige wenige Stunden später nach Zeugenhinweisen in Lohr am Main fest. Gegen sie wird nun unter anderem wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare